Zipper Card – Reißverschlusskarte

Zipper Card – Reißverschlusskarte

Im August-Workshop war das Projekt eine Reißverschlusskarte oder auch Zipper Card genannt.

Das Produktset Bestickte Grüße von Stampin‘ Up! bietet dafür alles! In dem Framelit-Set ist nämlich eine Stanze für eine „Abreißkante“ enthalten und somit können „mir nichts Dir nichts“
diese tollen Karten erstellt werden.

Seht mal

 

Auf den ersten Blick eine schlichte Karte – aber sobald der Beschenkte merkt, dass er sie aufreißen muss, wird er staunen. Im Inneren ist dann Platz für einen kleinen Umschlag, einen Gutschein ein Foto oder aber auch für einen schönen vielleicht auch besonderen Spruch! Die Karte kann aufgeklappt und wie eine „normale Karte“ beschrieben werden! Die Maße zu der Karte findet ihr am Ende dieses Beitrags!

   

An Weihnachten werden oft Karten mit Fotos verschickt! Auch dafür eignet sich die Karte….stellt Euch mal vor der Beschenkte reißt die Karte auf und ein lustiges Foto Eurer Kids oder auch der Familie kommt zum Vorschein! 

Macht Euch eine schöne Zeit beim Basteln – der Herbst ist bald da! Dann macht es wieder so richtig Spaß! Ihr braucht das Material dafür? Kein Problem….schreibt eine kurze Mail. Ich berate Euch, bestelle und lasse alles direkt zu Dir nach Hause schicken. Ab einem Bestellwert von 60,- € sogar Portofrei!

ZusatzInfo: in dem Set Bestickte Grüße finden sich neben der Abreißkante auch noch wundervolle Framelits die perfekt auch mit anderen Sprüchen aus anderen Sets kombiniert werden können und eine ganz tolle Prägeform…..Auf der folgenden Karte habe ich geprägt! Ich hoffe es lässt sich gut erkennen – in Natura ist das wahrhaft phantastisch :-))

     

Wir wird die Karte gemacht?
Zuschnitt:
• Grundkarte – 1 x  Farbkarton (hier Flüsterweiß) 14,5 cm  x 21 cm zuschneiden / falzen an der langen Seite bei 10,5 cm
   Deckblatt –  1 x Farbkarton (hier Flüsterweiß) 14,5 cm x 10,5 cm / falzen bei 1 cm
• mit dem Framelit Abreißkante aus den Bestickten Grüßen 2 x die Abreißkante in das Papier stanzen (mit Hilfe der BigShot)
  und darauf achten, dass genügend Abstand zum unteren Rand bleibt ( bei mir circa 1,5 cm)
• Ganz wichtig: nach dem Einstanzen der Abreißkante diese von beiden Seiten ordentlich nachfalzen!! – je mehr ihr nachfalzt, desto besser lässt sie sich später aufreißen!
• Deckblatt dekorieren/bestempeln
• die Vorderseite der Grundkarte dekorieren/bestempeln (ich habe dort den Umschlag hineingeklebt)
• Deckblatt Rückseite: oben und unten einen Streifen doppelseitiges Klebeband anbringen
• das Deckblatt dann auf die Grundkarte kleben (ein Öffnen ist danach nicht mehr möglich! also bitte: bevor ihr das Deckblatt auf die Grundkarte klebt, diese komplett „verschenkfertig“ machen – das ist ein „erlebte Praxis“ -Tipp 😉

Eine weitere Möglichkeit die Aufreißkante aus den Framelits „Bestickte Grüße“ zu verwenden, seht ihr in diesem Beispiell! Hier wurde sie einmal rechts einmal links angelegt – oben gefalzt. Die Karte wird dann von unten nach oben geöffnet.

        

 

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit.

Macht es gut!

Eure Maren



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.