Kreativ-Tipp / Strukturpaste meets Stanzteil

Kreativ-Tipp / Strukturpaste meets Stanzteil

Mit der Strukturpaste von Stampin‘ Up! lassen sich wunderschöne Akzente und Hintergründe gestalten. Motive können noch besser in Szene gesetzt und der Hintergrund kann exakt passend zum Motiv gearbeitet werden. Wie das alles geht, erkläre ich Dir heute.

Es gibt die Strukturpaste in 3 verschiedenen Ausführungen als normal weiße Paste / Seidenglanz mit Glitzerpartikeln und derzeit auch noch silberfarbene Paste (die silberfarbene wird jedoch nur noch bis Ende Mai erhältlich sein bzw. solange der Vorrat reicht). Überwiegend nutze ich persönlich die Farben weiß und seidenglanz. 

Strukturpaste kann auch mit Stempelkissen-Nachfüllfarbe eingefärbt werden. So kannst Du Ton in Ton arbeiten (z.B. die Strukturpaste passend zur Grundkarte färben) und schöne harmonische Effekte erzielen.

In meinem heutigen Beitrag habe ich die Paste so verwendet wie sie geliefert wird und habe mit der Strukturpaste „Seidenglanz“ gearbeitet, da dieses durch die kleinen Glitzerpartikel in der Paste wundervoll zu dem neuen Gastgeber-Stempelset „New Wonders“ passt!

Dieses Stempelset findet ihr im neuen Hauptkatalog von Stampin‘ Up! der ab 4. Juni gültig und ab sofort bei mir bestellbar ist. Schreib mir dafür nur eine kurze Mail und ich schicke Dir den Katalog kostenlos zu.

Zur Verarbeitung der Strukturpaste gibt es auch Zubehör in Form von Dekoschablonen (Setpreis 7,50 €) und Künstlerspachtel (Setpreis 6,- €) – darüber habe ich bereits vor Kurzem in einem ersten Beitrag zum Thema Strukturpaste berichtet – klick hier dann gelangst Du zum ersten Beitrag.

Du kannst aber auch eigene Schablonen anfertigen, in dem Du mit der Handstanze oder der Big Shot ein Motiv ausstanzt! Du verwendest das gestanzte Papier als Schablone, trägst die Strukturpaste mit dem Spatel auf – lässt die aufgetragene Paste gut trocknen – und setzt dann das ausgestanzte Motiv mit Abstandsklebern (Dimensionals) darauf! Ton in Ton / Motiv zum Motiv passend zu arbeiten liebe ich sehr und macht eine Karte einfach perfekt. 

Letztlich ist es genau das was Stampin‘ Up! einfach ausmacht – perfekt abgestimmte Produkte und Farbpaletten erleichtern Dir das Gestalten und Du kannst auf einfache Weise perfekte Ergebnisse erzeugen!

In meinem Beispiel habe ich  mit der Hanstanze „Zier-Etikett“ von Stampin‘ Up! gearbeitet und daraus eine Wolkenlandschaft gezaubert 🙂

 

Tipp: Die Strukturpaste muss luftdicht verschlossen aufbewahrt werden, da sie ansonsten austrocknet! Ich fülle sie grundsätzlich in ein Schraubglas/Marmeladenglas um. So bleibt sie weich und kann jederzeit gut verarbeitet werden. (meine Paste ist bereits 1 Jahr alt und ist von der Konsistenz unverändert gut!)


Ein weiteres Beispiel habe ich mit einer Dekoschablone (die es so fertig im Set bei Stampin‘ Up! gibt) angefertigt. Auf dem Foto ist außerdem die neue Handstanze „Bezaubernder Anhänger“ zu sehen. Ein absolutes Must-Have das in keinem Bastelschrank fehlen darf. Dazu aber demnächst mehr.

Hier habe ich die Strukturpaste auf ein Stück Designerpapier aufgetragen. (das neue DSP passend zu den neuen In-Color-Farben aus dem neuen Hauptkatalog) – neu- neu- neu! Ihr könnt Euch schon freuen :-). Ich weiß nicht, wie gut es auf den Bildern zu erkennen ist – das Papier ist immer 2seitig bedruckt und auf einer Seite sind kleine weiße Schriftreihen zu sehen – BEZAUBERND!



In einem weiteren Beitrag zeige ich Dir einen Geschenkanhänger, den ich passend zur Karte gestaltet habe – klick hier!

Ich hoffe, dass Dir mein Tipp gefallen hat und verabschiede mich für heute mit kreativen sonnigen Grüßen 

Maren

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.